Gästebuch

  • Claudius von Thaler 19. Januar 2023
    Vielen Dank für Euren Stand bei unserer Veranstaltung. Wir haben...
  • Anne Freitag vom Ausbildungsverbund Kiel 3. November 2022
    Liebes PPO-Team, wir hatten das Vergnügen eine wunderbare Einheit zum...
  • Gaul, WHG 14. September 2022
    Liebes Odyssee-Team, im Namen der Schule ganz herzlichen Dank für...
  • Tanja Schneider 12. September 2022
    Das Projekt war toll! Es wurde an das Wissen der...
  • Fanprojekt Bremen 19. August 2022
    Das Seminar zur Substanzkunde war für uns sehr gut und...
  • Vanessa Liekefett, Sozial.SH Kiel 26. Juli 2022
    Als junger, neuer Jugenhilfeträger in Kiel haben wir Info-/Aufklärungsmaterial für...
  • Timm Zimmermann 3. Juni 2022
    Vor kurzen war das Team der PPO bei uns an...
  • Matthias 24. Mai 2022
    Das Canabis-Projekt fand bei den Schülerinnen und Schülern der 9....
  • Clara 22. Mai 2022
    Danke für den tollen und interessanten Vortrag im Rahmen unseres...
  • Merckens 12. Mai 2022
    Herr Bennewitz, vielen Dank für die fantastische Präventionsarbeit in der...
  • Jonathan 4. April 2022
    Ich hatte über das IQSH an einem Vortrag von Tim...
  • Mitzkat, Janet (IQSH) 28. März 2022
    Wir haben wieder eine großartige, informative und aufklärende Fortbildung zum...
  • Gruppe 24 17. Februar 2022
    Statt nur alles zu verteufeln, wurde intensiv auf alle Wirkungen...
  • Klasse 10 a (1) 24. November 2021
    Wir haben uns mit illegalen Drogen, ihren Wirkungen und ihren,...
  • Ute 23. Juli 2021
    Hallo lieber Tim, vielen Dank für den ausführlichen und informativen...

Salvia Divinorum

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Salvia Divinorum. Salvia Divinorum ist auch als Wahrsagesalbei oder Zaubersalbei bekannt. Der psychoaktive Hauptwirkstoff der Pflanze ist Salvinorin A. Der Wirkstoffgehalt in den Blättern kann starken Schwankungen unterliegen. So kann die Wirkung bei einigen Pflanzenarten bis zu 5 mal stärker sein als bei anderen „verwandten“ Salvia Sorten. Salvia Divinorum … Weiterlesen…

Pilze

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Pilze. Die Wirkstoffe Psilocybin und Psilocin (bei frischen Pilzen) sind z.B. in Psilocybe Cubensis („Kubaner“), Psilocybe Cyanescens („Hawaiianer“), Psilocybe Mexicana („Mexikaner“) und den auch auf deutschen Kuhwiesen wachsenden Psilocybe Semilanceata („Psilos“, spitzkegliger Kahlkopf) vorhanden. Die Pilze gehören zu der Stoffgruppe der Halluzinogene/Psychedelika. Der Wirkstoffgehalt unterliegt bei Pilzen relativ … Weiterlesen…

Nachtschattengewächse

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Nachtschattengewächse. Von Nachtschattengewächsen gibt es über 2000 verschiedene Arten, unter anderem z.B. Kartoffeln und Tomaten. Auch berauschend und halluzinogen wirkende Pflanzen zählen zu den Nachtschattengewächsen. Im Folgenden geht es hier um die auch zu den biogenen Drogen oder Naturdrogen/Nachtschattendrogen gehörenden Pflanzen Stechapfel, Engelstrompete, Bilsenkraut, Tollkirsche und Alraune. Die … Weiterlesen…

Informationen zum Thema DMT

DMT (N,N-Dimethyltryptamin) sowie auch 5-MeO-DMT (5-Methoxy-N,N-dimethyltryptamin) sind natürliche Psychedelika die sowohl im Menschen als auch in Tieren und Pflanzen vorkommen. 5-MeO-DMT ist eine kristalline Substanz, während DMT sowohl als Pulver, Harz oder auch als teerige Masse auf dem Schwarzmarkt erhältlich sein kann. Es kann geraucht, geschnupft oder auch geschluckt konsumiert werden. Sehr selten wird es auch … Weiterlesen…

DOM DOB DOI & Co.

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Dom DOB DOI. Die DOX-Derivate  sind sehr potente Halluzinogene. (Das X steht für die Stoffgruppe).  Gelegentlich werden sie, wie die 2C-X-Derivate als „synthetisches Meskalin“ verkauft. Bei Filzen („Pappen“), die als Meskalin verkauft werden, handelt es sich fast immer um eine dieser Substanzen, zumindest nicht um Meskalin, da eine … Weiterlesen…

MAO-Hemmer

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu MAO – Hemmer. MAO ist im Körper dafür verantwortlich potentiell giftige Amine abzubauen .Zu solchen Aminen gehören auch etliche körpereigene Stoffe wie z.B. Serotonin, Noradrenalin, Dopamin u.v.m., aber viele Amine werden auch erst durch die Nahrung aufgenommen. Wenn MAO-Hemmer jetzt die MAO ganz oder teilweise hemmen, dann werden … Weiterlesen…

Moxy

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Moxy. Moxy (5-Methoxy-N-methyl-N-isopropyltryptamin) ist, wie Psilocin (Wirkstoff der Pilze) oder DMT ein Tryptaminderivat. Ähnlich wie diese Stoffe ist es ein Halluzinogen. Es wird in letzter Zeit häufiger auf Partys verkauft, meist als Lösung (Tropfen), seltener in kristalliner Form. Es kann in kristalliner Form auch geraucht werden. Wirkungseintritt, Wirkungsdauer … Weiterlesen…

Informationen zur Droge Meskalin

Meskalin  ist die Hauptwirksubstanz des Peyote-Kaktus. Der Peyote-Kaktus, auch Peyotl genannt, ist ein runder und stachelloser Kaktus, der nur sehr langsam wächst. In Mittel- und Südamerika zu Hause, wurde und wird er vor allen Dingen von den mexikanischen Ureinwohnern zu medizinischen und rituellen Zwecken gebraucht. Der Peyote-Kaktus kann geraucht (abgeschwächte Wirkung) oder als Tee getrunken … Weiterlesen…

Informationen zur Droge LSD

LSD (Lysergsäurediethylamid) ist ein flüchtiger, geruchs-, geschmacks- und farbloser Feststoff. LSD wird  auf Trägerstoffe aufgetragen („Filze“, „Pappen“). Es gibt sie auch als kleine Mikrotabletten („Mikros“) aus Gelatine. Solche „Mikros“ sind in der Regel eher höher dosiert, wobei der Wirkstoffgehalt in den LSD-haltigen Trägerstoffen stark schwankt. LSD wird oral konsumiert. Die Trägerstoffe werden im Mund behalten, … Weiterlesen…