Gästebuch

  • Claudius von Thaler 19. Januar 2023
    Vielen Dank für Euren Stand bei unserer Veranstaltung. Wir haben...
  • Anne Freitag vom Ausbildungsverbund Kiel 3. November 2022
    Liebes PPO-Team, wir hatten das Vergnügen eine wunderbare Einheit zum...
  • Gaul, WHG 14. September 2022
    Liebes Odyssee-Team, im Namen der Schule ganz herzlichen Dank für...
  • Tanja Schneider 12. September 2022
    Das Projekt war toll! Es wurde an das Wissen der...
  • Fanprojekt Bremen 19. August 2022
    Das Seminar zur Substanzkunde war für uns sehr gut und...
  • Vanessa Liekefett, Sozial.SH Kiel 26. Juli 2022
    Als junger, neuer Jugenhilfeträger in Kiel haben wir Info-/Aufklärungsmaterial für...
  • Timm Zimmermann 3. Juni 2022
    Vor kurzen war das Team der PPO bei uns an...
  • Matthias 24. Mai 2022
    Das Canabis-Projekt fand bei den Schülerinnen und Schülern der 9....
  • Clara 22. Mai 2022
    Danke für den tollen und interessanten Vortrag im Rahmen unseres...
  • Merckens 12. Mai 2022
    Herr Bennewitz, vielen Dank für die fantastische Präventionsarbeit in der...
  • Jonathan 4. April 2022
    Ich hatte über das IQSH an einem Vortrag von Tim...
  • Mitzkat, Janet (IQSH) 28. März 2022
    Wir haben wieder eine großartige, informative und aufklärende Fortbildung zum...
  • Gruppe 24 17. Februar 2022
    Statt nur alles zu verteufeln, wurde intensiv auf alle Wirkungen...
  • Klasse 10 a (1) 24. November 2021
    Wir haben uns mit illegalen Drogen, ihren Wirkungen und ihren,...
  • Ute 23. Juli 2021
    Hallo lieber Tim, vielen Dank für den ausführlichen und informativen...

Sie möchten für Ihre Einrichtung, Schule, Hilfsorganisation, Verband Fort- oder Weiterbildungen zum Thema Partydrogen?

Wir bieten im norddeutschen Raum kostenlose Fortbildungen, Seminare und Schulungen zum Thema Partydrogen.

Legal Highs
Legal Highs gehören zu den sogenannten Partydrogen

Inhaltlich geht es bei den Weiterbildungen um Substanzkunde, einen Überblick über die momentan wichtigsten, jedes Wochenende konsumierten Partydrogen, Was sind Legal Highs, Badesalze, Kräutermischungen und Co?

Welche Abhängigkeitsformen gibt es und wie zeigen sich diese? Ist Cannabiskonsum schädlich und wenn ja, wo liegen die Gefahren? Gibt es ein „Safer Use“ bei Partydrogen? Wo und wie wirken Drogen?,…….
Die Fortbildungen, Schulungen, Seminare dauern in der Regel 3 Stunden.
Inhalte und Dauer können aber individuell abgesprochen werden.

Zu unseren bisherigen Kunden zählen viele der großen gemeinnützigen Organisation wie:

  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband,
  • Deutsches Rotes Kreuz,
  • Awo, Diakonisches Werk,
  • FSJ’ler & Bufdi`s,
  • Ärzte / Krankenhäuser,
  • Lehrkräfte,
  • Abgangsklassen (ab 9. Klasse),
  • Berufsbildungszentren,
  • Jugendzentren,
  • Bewährungshilfe,
  • Sozialarbeiter der verschiedensten Einrichtung (Drogen,- und Jugendhilfe).

In unserem Gästebuch finden Sie viele Rückmeldungen zu bisherigen Veranstaltungen.
Da unser Arbeitsansatz niedrigschwellig und akzeptanzorientiert ist, bleibt der erhobene Zeigefinger in der Tasche!
Wir sehen uns als Informationsquelle, ohne den Konsum von Drogen zu bewerten, was eine kritische Auseinandersetzung mit Konsumenten nicht ausschließt.
Wir kommen in Schleswig – Holstein „überall hin“.
Für die Fortbildungen wird Internet, ein Beamer sowie eine Flipchart benötigt.
An Kosten fallen keine Honorare an, lediglich wird eine Kilometerpauschale für die An- & Abfahrt (40Cent/Km ab Kiel) erhoben.

Wir sind telefonisch und schriftlich über unsere Kontaktseite zu erreichen